Hibbelhunde oder Ruhe und Gelassenheit kann jeder Lernen

Dein Hund regt sich schnell mal auf und braucht anschließend lange, um wieder zur Ruhe zu kommen? Er wirkt in bestimmten Situationen immer wieder aufgedreht und gestresst? Er winselt, bellt oder zittert sogar vor Erregung? Egal ob eine Rehbegegnung, die Türklingel, ein Fußball oder andere Aufreger deinen Hund auf die Palme bringen: Hier bist du richtig!

Inhalte

  • Erkennen von Ruhezeichen des Hundes
  • Unruhesituationen im Alltag erkennen und eliminieren
  • Hinlegen auf der Matte inklusive Kopfablegen
  • Aufbau eines Ruhemarkers
  • Erlernte Unruhe des Hundes im Alltag erkennen und Gewohnheiten ändern

Vorgehensweise

  • Vorab-Fragebogen zur Ruhe- und Schlafsituation, Essverhalten, Bewegungsauslastung
  • Training mit wenigen Teilnehmern und viel Abstand oder als Einzeltraining
  • Die Decke als Ruhesignal etablieren
  • Ablenkungen langsam und nach individuellen Unruhesituationen aufbauen
  • Wechsel zwischen Aufmerksamkeit und Entspannung
  • Trainingsaufbau mit Tagesplänen

Ziel

Entspannung gezielt erlernen, um entspanntes Verhalten anstelle von Stresssignalen im Alltag abrufbar zu machen. So hilft es mittel- und langfristig, den Stresspegel, den der Alltag dem Hund bereitet, zum Wohl des Hundes zu reduzieren.

Bei Interesse gerne melden über WhatsApp, E-Mail oder einfach anrufen und Details erfragen.