Alle unter einen Hut bringen – Wo Pferde leben, da sind Hunde meist nicht weit

Ulla mit Sunny

Mensch, Hund und Pferd unter einen Hut zu bekommen ist nicht leicht, Reiten mit Hund ein Traum. Sich um Pferd und Hund gleichzeitig zu kümmern ist aber im Alltag gar nicht so leicht, und sorgt immer wieder für Stress und Konflikte. Durch meine Tätigkeit als Hundetrainerin hatte ich in den vergangenen Jahren immer wieder Trainingsstunden auf dem Reithof, um zu schauen, wie ich helfen kann, Hunde besser zu integrieren. Häufig geht es um Struktur und Klarheit im Umgang mit beiden Tieren – Hund und Pferd.

So kam es immer wieder vor, dass ich nicht nur Empfehlungen zum Training des Hundes sondern auch zum Pferdeverhalten geben konnte. Ja, Sie haben Recht, Pferd und Hund verhalten sich unterschiedlich. Das Pferd als Fluchttier und der Hund als Raubtier/Beutegreifer.

Wir Tiertrainer müssen nur wissen, wie wir dem Tier erklären können, was es tun soll. Im besten Fall wird dies über Bestärkung und nicht über Zwang getan. Dann kann man sich der motivierten Mitarbeit des Tieres sicher sein. Dies gilt gleichermaßen für Hunde und Pferde! Schnelle Erfolge bleiben dann nicht aus.

Ich freue mich sehr über die Erfahrungen und die Erfolge die ich als „Trainingsspezialistin“ im Bereich Pferdetraining gesammelt habe! Auch bei dieser Arbeit geht es mir vorrangig um eine gute Beziehung von Mensch und Tier und einen fairen Umgang im Training.

 „Lehren heißt, ein Feuer entfachen, und nicht, einen leeren Eimer füllen“.  (Heraklit)

Wenn Sie einmal einen anderen „Blick“ auf ein schwieriges Verhalten ihres Pferdes im Alltag haben möchten, rufen Sie mich gerne an und ich schaue, was ich für Sie und ihr Pferd tun kann.